GSE Colour connect

Integrierte Farbverwaltung

Mit der GSE Colour connect Software kann unsere Software mit der Farbrezeptursoftware verschiedener Anbieter wie z.B. Datacolor und X-rite verbunden werden. Mit dieser optionalen Schnittstelle werden die Verwaltung der Druckfarben und das Farbmanagement integriert, was Ihnen eine Reihe an zusätzlichen Vorteilen bringt.

Neue Farben

Neue Farben können mit der Farbrezeptursoftware erstellt und die neue Rezeptur direkt in die GSE Ink manager Software importiert werden. Eine Schaltfläche auf dem Dosierbildschirm macht diesen Vorgang zum Kinderspiel.

Farbkorrekturen

Der Farbkorrekturvorgang kann auch durch eine Farbrezeptursoftware unterstützt werden. Der Bediener nimmt ein Muster, misst die Farbe mit CIELAB-Koordinaten und wenn die Farbe außerhalb der erforderlichen Delta-E-Parameter liegen, macht die Software einen Vorschlag zur Korrektur der Rezeptur. Die korrigierte Rezeptur wird in die GSE Ink manager Software importiert und es kann eine erneute Charge ausgegeben werden. Die Farbe wird gemessen und wenn sie korrekt ist, wird die angepasste Rezeptur gespeichert und der Auftrag geht in Druck.

Restfarben zur Wiederverwertung mit “Clustern“

Restfarben oder Retourfarben können bis zu einem Drittel der ausgegebenen Farbenmenge ausmachen. Unsere optionale GSE Return ink management Software ermöglicht die Wiederverwendung dieser Restfarben in neuen Rezepturen. Als Beispiel könnten Druckmaschinenretouren von Coca-Cola-Rot natürlich in einer neuen Charge dieser speziellen Farbe wiederverwendet werden. Da aber die Rezeptur der Farbe bekannt ist – die einzelnen Grundkomponenten und ihre Mengen – kann daraus eine Farbe mit denselben Grundkomponenten hergestellt werden, z.B. Fanta-Orange. Die Software führt den Bediener durch diesen Vorgang.

Eine andere Arbeitsweise besteht darin, die zurückgeführten Farben in “Clustern” von Farben zu sammeln. Retourfarben mit ähnlicher Farbe oder mit denselben Grundkomponenten werden zu einer einzigen Grundfarbe zusammengefaßt, die dann an das Farbdosiersystem angeschlossen wird. Auf diese Weise können die zurückgeführten Farben automatisch weiterverwendet werden, ohne daß jedes einzelne Dosierfaß aus dem Retourenlager geholt werden muß.

Zum Beispiel kann die Software dabei helfen, alle blauen Retourfarben mit denselben Grundbestandteilen zu sammeln. Diese werden in einem großen Dosierfass (z.B. einem 200-Liter Faß) gesammelt und die Farbrezeptursoftware kann verschiedene Rezepturen dieser blauen Bündelfarbe erzeugen. Sie können jedem Cluster unterschiedliche Rezepturen zuordnen, indem Sie “Cluster-Indizes” erstellen, was zu einer maximalen
Wiederverwertungseffizienz beiträgt. Mit der GSE Colour connect Software können die Rezepturen direkt in die GSE Ink manager Software importiert werden.

Kontaktieren Sie uns, um Näheres über die integrierte Farbverwaltung zu erfahren.

Menü