Full ink traceability, including recycled return inks

Vollständige Rückverfolgbarkeit der Farbe, einschließlich wiederverwerter Retourfarben

Die Rückverfolgung von Lebensmitteln und pharmazeutischen Produkten über die gesamte Lieferkette hinweg ist für den Schutz der Verbraucher unerläßlich. Es gibt Mindestanforderungen an die Rückverfolgbarkeit, die Hersteller gemäß den von Regierungsorganisationen, Nichtregierungsorganisationen (wie der Rainforest Alliance) und Markeninhabern festgelegten Vorschriften und Richtlinien erfüllen müssen.

Die Anforderungen gelten auch für die Verpackungsmaterialien der betroffenen Produkte – einschließlich der auf den Verpackungen gedruckten Farben. Das optionale Softwaremodul GSE Traceability hilft Ihnen, diese Anforderungen zu erfüllen.

Gute Herstellungspraxis (GMP = Good Manufacturing Practices) und BRC-Standards

Gute Herstellungspraktiken (GMP) sind die Praktiken, die erforderlich sind, um den Richtlinien zu entsprechen, die von Behörden empfohlen werden und die Herstellung von Lebensmitteln und pharmazeutischen Produkten regulieren. Der globale Standard des BRC (British Retail Consortium) für Verpackungen und Verpackungsmaterialien ist ein bekannter, häufig verwendeter Standard, der Verpackungsherstellern hilft, gute Herstellungspraktiken zu übernehmen und Qualitätsverwaltungssysteme zu unterstützen.

Innerhalb der GMP wird die Rückverfolgbarkeit als ein wichtiges Mittel zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit des Endverbrauchers angesehen. Wenn ein verunreinigtes Endprodukt entdeckt wird, ist die Rückverfolgbarkeit der wirksamste Weg, um die Ursache zu identifizieren und verunreinigte Produkte zurückzurufen.

Rückverfolgbarkeit ist ein dualer Vorgang:

  1. Beim Herstellungs- und Liefervorgang müssen die Chargennummern vom Rohmaterial bis zur Verpackung erfasst werden.
  2.  Wenn ein Kunde einen Fall von Verunreinigung meldet, ist es möglich, die zur Herstellung der gemeldeten Verpackung verwendeten Rohstoffe zu bestimmen.
Rückverfolgbarkeit

Folglich erfordert die Rückverfolgbarkeit von Farbe, daß

  • Chargennummerkennungen von Farben erfaßt werden, wenn sie vom Lieferanten eintreffen;
  • Ein System vorhanden ist, daß diese Farbchargen zum Kundenauftrag oder den internen Aufträgen zurückverfolgt, in denen sie verarbeitet werden.

Der komplizierende Faktor bei der Rückverfolgbarkeit von Farben ist, daß Sonderfarben aus einer Rezeptur von Grundkomponenten gemischt werden. Zusätzlich müssen die Grundkomponenten von wiederverwendeten Retourfarben identifiziert werden. Dies manuell zu verwalten, wäre äußerst kompliziert. Doch mit der Software GSE Traceability kann die Rückverfolgbarkeit von Farben sofort angegeben werden, auch bei der Verarbeitung von Retourfarben. Dies ist besonders vorteilhaft, wenn Sie nach den BRC-Standards arbeiten, die eine Lieferung des Rückverfolgbarkeitsberichts innerhalb von vier Stunden vorschreiben.

So funktioniert es

Wenn das Softwaremodul GSE Traceability aufgerufen wurde, können Sie die Programmoption “Chargencode erforderlich” überprüfen. Der Austausch eines Fasses am Dosiersystem oder die Verwendung einer manuell hinzugefügten Komponente ist nur möglich, wenn ein Chargencode eingegeben wurde.

Wenn GSE Traceability in Verbindung mit GSE Return ink management verwendet wird, ist es möglich, den minimalen zu verfolgenden Retourprozentsatz sowie die maximale Retourtiefenstufe festzulegen – mit anderen Worten, wie oft eine Farbcharge zurückgegeben und wiederverwendet wurde.

Bei richtiger Konfiguration und Verwendung der Software können Sie sofort Rückverfolgbarkeitsberichte erstellen, die entweder in der Reihenfolge von Charge zu Auftrag oder von Auftrag zu Charge beschrieben werden. Diese Berichte umfassen u. a.:

  • Dosierfaßkennung, Rezepturen, Bestellnummern, Produktionsdaten und Verfallsdaten von frisch ausgegebenen Farben
  • Dosierfaßkennung, Rezepturen, Lagerorte und Verfallsdaten von Retourfarben
  • Chargencodes der vorherigen und nachfolgenden Fässer
GSE Traceability
  • Sofortige Berichte zur Farbenrückverfolgbarkeit einschließlich verarbeiteter Retourfarben
  • Charge-zu-Bestellung oder Bestellung-zu-Charge Sequenzen
  • Konfigurierung des Mindestretourprozentsatzes
  • Konfigurierung der maximalen Retourtiefenstufe
  • Verfallsdaten einschließlich verwendeter Retouren
  • Chargencodes der vorherigen und nachfolgenden Fässer

Bitte kontaktieren Sie uns um Näheres zu erfahren!

Menü